Obwohl die meisten europäischen Ligen für die nächsten Wochen gesperrt sind, haben die Verantwortlichen der deutschen Spitzenliga (DFB und DFL) noch keine Entscheidung über die Absage von Bundesligaspielen getroffen. Daher wird der Spielplan für dieses Wochenende wie geplant fortgeführt, aber alle Spiele werden als sogenannte Geisterspiele hinter verschlossenen Türen ausgetragen.

Alle Spiele des 26. Bundesliga-Spieltags

Samstag, 16. Mai

  • Dortmund vs Schalke
  • RB Leipzig vs Freiburg
  • Hoffenheim vs Hertha Berlin
  • Düsseldorf vs Paderborn
  • Augsburg vs. Wolfsburg
  • Frankfurt vs Mönchengladbach

Sonntag, 17. Mai

  • 1.FC Köln vs. Mainz
  • Union Berlin vs. Bayern München

Montag, 18. Mai

  • Werder Bremen vs. Bavaria Leverkusen

Hier kannst Du einen Blick auf die aktuelle Tabelle werfen:

Tabelle von Sofascore.com

Spiel des 26. Spieltages: Borussia Dortmund gegen Schalke

Das Revierderby ist immer eines der größten Spiele im Bundesliga-Kalender, und obwohl es hinter verschlossenen Türen ausgetragen wird, verspricht es eine weitere epische Begegnung zu werden. Dortmund ist immer noch auf der Jagd nach dem Bundesliga-Titel und liegt nur vier Punkte hinter Bayern München, während Schalke nach dem enttäuschenden Spiel 2018-19 wieder um den Europa League-Titel kämpft.

Dies ist das 180. Revierderby, aber die letzten Versionen des Spiels waren nicht gerade freundlich zu den Gastgebern am Samstag. Dortmund hat nur eine der letzten acht Begegnungen gewonnen, ist aber seit der Winterpause eine viel bessere Mannschaft als der Lokalrivale. Tatsächlich hat Erling Haaland seit Beginn der Rückrunde mehr als doppelt so viele Tore erzielt wie die gesamte Mannschaft auf Schalke – 9 zu Schalke’s 4!

Rest des Wochenendes

Durch den Bundesliga Start werden auch eSport-Fifia-Turniere, die als Lückenfüller herhalten mussten, wieder an Aufmerksamkeit verlieren. Auch, wenn der Bundesliga-Start von vielen kritisch gesehen wird, gibt es genauso viele Fans, die sich auf Fußball im Fernsehen freuen.

Der RB Leipzig verzeichnete vor der Pause einen komfortablen Sieg gegen Tottenham Hotspur und erreichte damit zum ersten Mal in seiner Geschichte das Viertelfinale der Champions League.

Sie sind in neun Ligaspielen ungeschlagen und dürften am Wochenende gegen Freiburg die 10 erreichen. Emil Forsberg kam von der Bank, um gegen die Spurs zu treffen. So hätte er sich für den Bundesliga-Restart einen Platz in der Startelf verdient.

Bayern München hat in den letzten 11 Spielen 31 von 33 möglichen Punkten gut gemacht und führt nun erstmals in dieser Saison mit vier Punkten Vorsprung an der Tabellenspitze. Mit einem Sieg bei Union Berlin sollten sie diese Lücke halten, und es ist davon auszugehen, dass sie viele Tore erzielen werden, da sie in jedem ihrer letzten fünf Spiele auswärts mindestens drei Tore erzielt haben. Joshua Zirkzee könnte wieder zum Angriff übergehen, wenn Robert Lewandowski eine Verschnaufpause braucht.

Die Eintracht Frankfurt hat in der Europa League eine schwere Niederlage erlitten, will aber in der Bundesliga unbedingt wieder aufholen. Borussia Mönchengladbach ist derzeit nicht der einfachste Gegner, und die Adler haben keines ihrer letzten drei Spiele mit Gladbach gewonnen. Oscar Wendt könnte an diesem Wochenende mit den Fohlen Geschichte schreiben, denn er ist nur noch einen Sieg davon entfernt, der erste im Ausland geborene Spieler zu werden, der 100 Spiele mit dem Verein gewinnt.

Paulinho war der erste Spieler von Bayer Leverkusen, der bei seinem ersten Start für den Klub zweimal in der Zeit traf. Er sollte weiterhin im Angriff starten, da Kevin Volland verletzt ist.

Der Brasilianer war auch beim 4:0-Sieg gegen Eintracht Frankfurt behilflich und hat am ein schmackhaftes Tor beim Unentschieden gegen den kämpfenden SV Werder Bremen erzielt.