Fußball heute: WM2022 Australien - Dänemark

Australien und Dänemark beenden ihre WM-Gruppenphase, wenn sie am Mittwoch im Al-Janoub-Stadion aufeinandertreffen.

Da Frankreich bereits aus der Gruppe D ausgeschieden ist, geht es in diesem Spiel nur noch um den Gesamtsieg.

Spielvorschau

Australien geht nach dem Sieg gegen Tunesien am Samstag, der das Team mit vier Punkten auf den zweiten Platz brachte, als Favorit in diese Partie.

Sichere dir jetzt deine tägliche E-Mail mit Vorschauen und Vorhersagen zu allen wichtigen Spielen!

Für Australien war es erst der dritte Sieg bei einer Weltmeisterschaft und der erste seit 2010, als man Serbien in Südafrika schlug.

Trotz des Sieges im Jahr 2010 reichte es aber auch mit vier Punkten nicht zum Weiterkommen, und genau dieses Schicksal wird sich wiederholen, wenn die Australier hier eine Niederlage einstecken müssen.

Die Form der Mannschaft bei früheren Weltmeisterschaften gegen europäische Mannschaften gibt allerdings Anlass zur Sorge, denn sie hat acht ihrer elf Begegnungen mit Mannschaften vom Kontinent verloren, aber bei der letzten Auflage in Russland vor vier Jahren gelang ihr ein 1:1-Unentschieden gegen den kommenden Gegner.

Wie 2010 scheiterte man auch damals in der Gruppenphase, denn bei fünf Teilnahmen an Endrunden erreichte man nur einmal, 2006, die K.o.-Runde.

Fußball heute: Champions League auf Amazon

Bei diesen Endrunden waren die Australier stets ein starker Gegner, und das könnte ihnen in einem spannenden und möglicherweise engen Spiel zugute kommen.

Sowohl gegen Frankreich als auch gegen Tunesien ging Australien in der Anfangsviertelstunde in Führung, und in Tunesien war es das erste Mal, dass man bei einer Weltmeisterschaft zur Halbzeit in Führung lag.

Die erste weiße Weste bei diesem Turnier seit 1974 war ebenfalls sehr willkommen, und wenn sie dieses Kunststück hier wiederholen können, werden sie auf Kosten von Dänemark weiterkommen.

Für die Socceroos wäre es eine unglaubliche Leistung, sich für Katar zu qualifizieren, nachdem sie nur eines ihrer letzten sieben AFC-Qualifikationsspiele gewonnen haben und dafür zwei Playoffs gewinnen mussten.

Im Gegensatz dazu hat Dänemark die Qualifikation souverän gemeistert, seine ersten neun Qualifikationsspiele gewonnen und dabei acht Mal die Null gehalten, doch nun droht das frühe Ausscheiden.

Keine Mannschaft hat in der UEFA-Qualifikation mehr Punkte geholt als das Team von Kasper Hjulmand, aber eine Wiederholung des Ergebnisses gegen die Aussies von 2018 würde das Aus bedeuten.

Die Mannschaft kann sich von der Tatsache inspirieren lassen, dass sie ihre ersten beiden Spiele bei der Euro 2020 verloren hat und dank einer phänomenalen Leistung im letzten Gruppenspiel gegen Russland dennoch das Halbfinale erreicht hat.

Auch die bisherige Form bei der Weltmeisterschaft gibt Anlass zu Optimismus, denn im Gegensatz zu Australien haben sie es bei vier ihrer fünf Endrundenteilnahmen über die Gruppenphase hinaus geschafft.

Dazu müssen sie allerdings ihre fünf Spiele andauernde Siegesserie bei der WM beenden, denn die letzte Niederlage gegen Frankreich beendete eine Serie von vier Unentschieden in Folge.

Für die Dänen war die Begegnung mit den Bleus auf der großen Bühne einfach zu viel, denn sie mussten eine verdiente Niederlage einstecken, obwohl sie die Mannschaft von Didier Deschamps in der UEFA Nations League in diesem Jahr zweimal geschlagen haben.

Form

Australien Weltcup-Form:
LW

Australiens Form (alle Wettbewerbe):
WWWWLWW

Dänemark Weltmeisterschaftsform:
DL

Dänemark Form (alle Wettbewerbe):
LWLWDL

Team-Nachrichten

Nathaniel Atkinson verpasste den Sieg Australiens gegen Tunesien, nachdem er sich im Auftaktspiel gegen Frankreich einen Schlag auf den Knöchel zugezogen hatte.

Fran Karacic von Brescia ersetzte Atkinson auf der rechten Außenverteidigerposition, die einzige Änderung im Vergleich zum Spiel, und angesichts des Sieges ist es unwahrscheinlich, dass Trainer Graham Arnold etwas ändern wird, sofern es die Verletzung zulässt.

Ein großes Manko bleibt allerdings Martin Boyle, der Stürmer von Hibernian zog sich am Vorabend des Turniers eine Kreuzbandverletzung zu und wird den Rest der Saison ausfallen.

Thomas Delaney wird den Rest des Turniers für Dänemark verpassen, nachdem er sich am ersten Spieltag in der ersten Halbzeit gegen Tunesien eine Knieverletzung zugezogen hatte.

Für ihn kam Mikkel Damsgaard in die Mannschaft, und Hjulmand änderte die Formation von 3-5-2 auf 3-4-3, indem er einen Mann aus dem Mittelfeld nahm und den Brentford-Spieler auf der Außenbahn einsetzte.

Jesper Lindstrom und Victor Nelsson wurden gegen Frankreich in die Mannschaft berufen, um Andreas Skov Olsen und den alternden Simon Kjaer zu ersetzen, deren Spielzeit sinnvoll eingeteilt wird, aber beide dürften wieder zum Einsatz kommen.

Mögliche australische Startaufstellung:

Ryan; Karacic, Souttar, Rowles, Behich; Leckie, Irvine, Mooy, McGree, Goodwin; Duke

Dänemark mögliche Startaufstellung:

Schmeichel; Andersen, Kjaer, Christensen; Kristensen, Hojbjerg, Eriksen, Maehle; Skov Olsen, Dolberg, Damsgaard

WM-Tipp: Australien 0-2 Dänemark

Obwohl Australien nur ein Unentschieden zum Weiterkommen benötigt, wird es gegen eine entschlossene dänische Mannschaft schwer werden, die unbedingt vermeiden will, bei dieser Endrunde zu den großen Underperformern zu gehören.

Dänemark hat bei der Euro 2021 gegen Russland eine starke Leistung gezeigt, und es ist gut möglich, dass sie hier ein ähnliches Ergebnis erzielen.