Fußball heute Ligue 1 (Frankreich) 9

Fußball heute gibt eine Vorschau auf das Ligue 1-Duell zwischen Rennes und Metz am Sonntag, mit Vorhersagen, Mannschaftsnachrichten und möglichen Aufstellungen.

Zum Auftakt der Ligue 1 empfängt Rennes am Sonntagnachmittag den frischgebackenen Aufsteiger Metz im Roazhon Park.

🏆 Empfehlungen

⭐⭐⭐⭐
100% bis zu €80
Mindestquote: 1,65
⭐⭐⭐⭐
100% bis zu €100
Mindestquote: 1,50
⭐⭐⭐⭐⭐
100% bis zu €100
Mindestquote: 1,50

Die Gäste kehren nach nur einer Saison in die französische Königsklasse zurück, während Les Rennais versuchen wird, den vierten Platz der letzten Saison zu verbessern, der zur Teilnahme an der Europa League reichte.

Vorschau auf das Spiel

Rennes beendete die Saison 2022-23 mit vier Siegen in Folge in der Ligue 1, sicherte sich einen Platz unter den ersten Vier vor Lille und Monaco und wiederholte das Ergebnis vom Vorjahr.

In der Vorsaison haben die Bretonen vier ihrer sechs Vorbereitungsspiele gewonnen, darunter Siege gegen die Premier-League-Teams West Ham United und Nottingham Forest – letzteres mit 5:0, wobei der neue Kapitän Benjamin Bourigeaud einen Doppelpack beisteuerte.

Die Mannschaft von Bruno Genesio verlor zwar mit 1:3 gegen die Wolves, dürfte aber dennoch genug Schwung haben, um besser als in den letzten Jahren in die neue Saison zu starten.

Nachdem Rennes nur eine der letzten neun Ligue-1-Saisonen mit einem Sieg begonnen hat (fünf Niederlagen), will man nun den ersten Erfolg seit 2019 einfahren.

Les Rouge et Noirs, die sich im Sommer mit Enzo Le Fee aus Lorient und Ludovic Blas aus Nantes verstärkt haben, haben allerdings nur eines ihrer letzten 19 Ligaduelle mit Metz verloren.

Nach fünf Siegen in Folge gegen die Grenats ist es das fünfte Mal, dass sich die beiden Mannschaften am ersten Spieltag der Saison gegenüberstehen. Bereits am ersten Spieltag der Ligue 1 im September 1932 traf man aufeinander.

Aktuelles Video

Hier ist das aktuelle Video aus unserem YouTube-Kanal. Für mehr Videos mit Wett-Tipps und Sport-News abonniere den Kanal!

Nachdem Metz in der vergangenen Saison als Vizemeister der Ligue 2 auf Anhieb den Wiederaufstieg geschafft hat, geht das Team nun in seine zehnte Saison als Aufsteiger.

Die Grenats, die zu den „Jo-Jo-Klubs“ des französischen Fußballs gehören, kommen diesmal mit viel Rückenwind, denn sie sind das einzige Team aus den fünf europäischen Topligen und den jeweiligen zweiten Ligen, das 2023 noch keine Niederlage hinnehmen musste.

Mit 13 Siegen und acht Unentschieden auf dem Weg zum Aufstieg wurde Metz von Trainer Laszlo Boloni, der 12 Jahre nach seinem Abschied aus Lens in die Ligue 1 zurückkehrt, zurück in die Königsklasse geführt.

Boloni, der nach dem ehemaligen Marseille-Trainer Raymond Goethals erst der zweite Trainer ist, der im Alter von 70 Jahren oder älter in Frankreichs höchster Spielklasse tätig ist, hat eine positive Vorsaison mit vier Siegen hinter sich, zuletzt gegen Heerenveen in der vergangenen Woche.

Während Metz beim Abstieg im Jahr 2022 keines seiner letzten acht Auswärtsspiele gewinnen konnte, blieb das Team zwischen November und Mai dieses Jahres 13 Mal auswärts ohne Niederlage. An diesem Wochenende müssen sie sich jedoch steigern, wenn sie in der Bretagne antreten.

Fußball heute: Champions League auf Amazon

Rennes Form der Vorsaison:

Metz Form der Vorsaison:

Anzeige – Inhalt unten:

Team News

Obwohl der talentierte Teenager Lesley Ugochukwu zum FC Chelsea abgewandert ist und auch mehrere Leihspieler nach Ablauf ihrer Verträge den Verein verlassen haben, hat Rennes einige Neuzugänge getätigt, allen voran die teuren Ludovic Blas und Enzo Le Fee.

Nur Benjamin Andre hat in der vergangenen Saison in der Ligue 1 mehr Zweikämpfe gewonnen als Le Fee, und der französische U21-Nationalspieler dürfte am Sonntag in der Startelf stehen, nachdem er über 100 Einsätze für seinen ehemaligen Verein Lorient absolviert hat. Blas hingegen muss eine Sperre absitzen und fällt aus.

Der neue Kapitän Benjamin Bourigeaud geht in seine siebte Saison im Roazhon Park und – nach dem Wechsel von Hamari Traore zu Real Sociedad – in seine erste als Kapitän. Er soll zusammen mit Le Fee ein Mittelfeldtrio bilden, das von Arnaud Kalimuendo angeführt wird. Stürmerstar Martin Terrier befindet sich nach seiner Anfang des Jahres erlittenen ACL-Verletzung weiterhin auf dem Weg der Besserung.

Metz hat in diesem Sommer nur den Stürmer Simon Elisor für eine Ablösesumme geholt, dazu kommen einige ablösefreie Neuzugänge wie Benjamin Tetteh von Hull City.

Der georgische Stürmer Georges Mikautadze, der trotz des starken Interesses aus dem Ausland im Verein geblieben ist, dürfte aber weiterhin in der Startelf stehen. Mit 23 Toren und acht Assists in der Ligue 2 in der vergangenen Saison ist der 22-Jährige eine echte Gefahr für die Viererkette von Rennes.

Rennes mögliche Startaufstellung:Mandanda; Truffert, Theate, Omari, Assignon; Bourigeaud, Le Fee, Santamaria; D. Doue, Kalimuendo, Doku

Metz mögliche Startaufstellung:Oukidja; Kouao, Lo, Cande, Udol; N’Duquidi, Jacques; Camara, Maziz, Sabaly; Mikautadze

Wett-Tipps heute: Rennes 3-1 Metz

Rennes hat in den letzten 37 Heimspielen in der Ligue 1 kein einziges Unentschieden erreicht und in diesem Zeitraum 29 Siege eingefahren. Das letzte Unentschieden gab es am ersten Spieltag im Jahr 2021. Diese Serie sollte sich fortsetzen, denn die Gastgeber sind für den Aufsteiger viel zu stark – auch wenn sie auf dem Weg zum Sieg ein Tor kassieren könnten.

Für eine Datenanalyse der wahrscheinlichsten Ergebnisse, Torschützen und mehr für dieses Spiel klicken Sie bitte hier.

Weitere Wett-Tipps & Aufstellungen zur Ligue 1 in Frankreich

Klicken Sie hier, um die täglichen Vorschauen und Prognosen von Fußball heute für jedes wichtige Spiel per E-Mail zu erhalten!

Betano Sportwetten Bonus für die Bundesliga